Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Neue Benutzer

ErwinCrews(Heute, 15:14)

DelilahDes(10. Oktober 2017, 20:39)

MarianneHa(2. September 2017, 22:09)

BrittnyWel(25. August 2017, 09:52)

VioletFlan(23. August 2017, 07:48)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Anzeigen

Statistik

  • Mitglieder: 1 413
  • Themen: 485
  • Beiträge: 719 (ø 0,45/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ErwinCrews

Unterstützung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: .::UNITY::.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 4. Mai 2014, 09:27

7.Bewusst-Kongress - Roman Hafner - Die Erde ist ein Spielplanet /1.3.2014

Aufzeichnungen des 7.Bewusst-Kongresses vom 1. März 2014 in Walsrode mit Jo Conrad.
Hier
ist der "Auftritt" von Roman Christian Hafner. Roman erzählt, was es
bedeutet ein Schöpfer auf der Erde zu sein und, dass wir ein leichtes
und freudvolles Leben leben dürfen. Roman stellt alles auf den Kopf...
Viel Spass beim Anschaun! Toll.

Online Video: [ 1:13:08 ]
Dank an die Quelle:
http://bewusst.tv/7-bewusst-kongress/


2

Sonntag, 4. Mai 2014, 09:29

Zusammenfassung

Die Erde ist ein Spielplanet und Roman fragt: Wann fangen wir an unsere eigenen besonderen Spiele zu spielen?
Jeder
hat seinen eigenen Energie-Frequenz-Körper gebaut, und wir beginnen das
Spiel mit wenigen Frequenzen, um nicht direkt wieder zu gehen, u
schalten dann im Laufe des Spieles immer mehr frei. Ein altes
Schöpferspiel ist zB Religion, da soll ein höheres Schöpferwesen sein
das über uns wacht, oder ich bin ein Gott und alle beten mich an. Jede
Menge alter Spiele laufen bereits ab und es gibt sie nicht mehr auf der
Erde. Die Sonne kommuniziert mit dem Erden-Bewusstsein u gemeinsam
entsteht das Bewusstsein des „Spielers" mit neuen Spielen.
Spiel-Datenbanken von alten Meistern brauchen nicht mehr angezapft zu
werden.

Körper bedeutet physische Sichtbarkeit mit absoluter
Besonderheit. Norm denken ist überflüssig geworden. Heilung bedeutet den
eigenen Bauplan so zu optimieren wie man es gerne hätte.Aus der
Schöpferebene ist ein Umbau jederzeit möglich. Schöpfer können sich
gegenseitig dabei nicht in die Quäre kommen,Überschneidungen sind nicht
möglich.

Das Kollektive Bewusstsein ist ein
Lichtwesen-Bewusstsein. Lichtwesen sind Spiegelungen. Schöpfer selbst,
bewegen sich nicht im Kollektiven sondern im eigenen System. Schöpfer
spielen über Emotions-Felder miteinander. Es gibt nur Spiele in die man
sich verlieben kann, fern von Gut u.Böse, Schöpfer haben nicht die Kraft
o.die Macht anderen Schöpferwesen Schaden zuzufügen, nur sich und ihrem
Lichtwesen. Man setzt sich selbst zB Spiegelungen um das Angst-Spiel zu
spielen, was nicht negativ ist,sondern um das physische Fühlen intensiv
zu erfahren, um Wahrhaftigkeit zu fühlen.

Schöpfer mit Wunsch
andere zu heilen haben einen ausgefeilten inneren Bauplan u erinnern
andere an diese Möglichkeiten der Ausgestaltung des eigenen Bauplans.
Ein weiteres altes Spiel ist die Lebensspanne. Schöpfer gaben sich
50-70-100 J. Spielzeit u. lösten dann den physischen Körper auf, sprich
starben. Wir selbst bestimmen wie lange, was und wie viel Spaß wir mit
dem Körper haben,ihn jünger o.älter machen,oder austauschen. Altern
funktioniert indem man sich sichtbar macht auf der Zeitschiene u der
andere spiegelt einem die scheinbar vergangene Zeit. Schöpfer die wissen
das Leben zeitlos ist,erhalten ihren physischen Zellplan permanent
jung,indem sie Jugend spiegeln. Krebsgeschehen zB. ist das vergessen des
Körpers.Läuft der Bauplan auf Automatik geht alles seinen Gang.Wichtig
ist sich in den eigenen Körper zu verlieben. Krieg-spiele laufen
aus,alles was es dazu zu erfahren gab ist durchgespielt.

Die GEZ hat sich bei Roman noch nicht gemeldet!

Es
gibt auch nicht-materielle Spiele, da spielen wir nur mit Energie. Die
Göttlichkeit braucht nur angenommen zu werden, warum erst ein sog.
Aufstieg. Schöpferkraft braucht keine Regeln. Im Ur-Feld existieren
unendlich viele Datenbanken die gelesen werden können. Die Akashachronik
ist eine Datenbank für u.um die Erde. Lichtwesen u Schöpfer sind auf
gleicher Ebene. Der Schöpfer ist eine bewusste Energieform aus der
Uhrquelle, die sich materialisieren kann. Die gesamte Natur steht uns
als Spiegelung für Spiele zur Verfügung. Essen ist Energieaufnahme u ein
spaßiges Spiel. Der Schrei beim sterben der Tiere u.Pflanzen ist die
Neutralisation der materiellen Form. Lichtnahrung ist eine Entscheidung u
der Körper baut sich dergestalt um,das er überall her Energie aufnimmt,
ohne Garantie auf Schlankheit wohlgemerkt.

Ich hoffe wir spielen
noch viele Spiele, viel leichtere, heitere u. alles was keinen Spaß
mehr macht spielen wir einfach nicht mehr. Meditation ist auch ein
tolles Spiel. Übung: ein mal mit geschlossenen u. mit geöffneten Augen
meditieren. "Bewusste Spieler werden,hm.. keine schlechte Idee. Jo
Conrad moderiert das Ende des Kongresses.
Danke Roman

MATERIE IST ILLUSION - ALLES IST GOTT
http://www.youtube.com/watch?v=3rLi8n...

Livestream - Satsang mit Samarpan:
http://new.livestream.com/samarpansat...

Social Bookmarks


Thema bewerten